START
TAGEBUCH
FOTOGALERIE
GÄSTEBUCH
TERMINE-NEWS
LINKS
Baustelle

IMPRESSUMKONTAKT

Hallo zuhause, hier wär` ich wieder :-)

 

Wird irgendwie doch immer wieder mehr mit meiner Berichtschreiberei.

Muss mich kürzer fassen. Das iss ja jedesmal gleich 2-3 Stunden Arbeit. Soll doch erstmal nur "provisorisch" sein.

Die Zeit hab ich hier eigentlich net. Naja, was solls, wir werden sehen wie ich Zeit hab das weiterzuführen.

Am Ende der Reise steht ja der grosse Bericht an, deswegen doch lieber nur paar Stichpunkte demnächst.

Tag 7 hab ich zuerst geschrieben, ausführlicher, deswegen nicht wundern wenn die ersten Tage dann kurz ausfallen.

Muss erst den richtigen Rhythmus finden, aber jetzt nochmal ausführlich...

Und ich denke, was der Beerdie und der ZWANSISCH-Jürgen abnehmen bis ich wieder da bin, hab ich zugenommen ..... wenn das so weitergeht ... :-)))

 

Tag 04   LA Hollywood und Santa Monica

Heute stand nix an ausser ausruhen und bisschen planlos durch Hollyood gurken,

sowie zum Santa Monica Strand fahren und "LA Meer" sehen. Wenns klappt auch noch mal nach die Westküste ein Stück entlang nach Malibu hoch. Auch wieder etwas, was ich immer wieder gerne mache, wenn ich dort bin.

Leider hat das Wetter diesmal nicht so mitgespielt.

Aber bevors losging nochmal nen Bummel bei Tageslicht über den Hollywood Boulevard.

Logo waren die ganzen Lookalikes wieder da und amüsierten die Leute.

Hab das auch vereinzelt in Bild und Ton festgehalten. Iss halt ein verrücktes Treiben

und man schwankt zwischen Kopfschütteln und dann doch amüsiert sein ...

 

 

 

Das Auto konnte ich zum Glück noch nach dem Auschecken in der Tiefgarage lassen.

Echt ein prima Hotel ! Nachdem ich mir in so nem Food Markt ein paar Sächelchen

gekauft hatte, wie Dosenfutter und Naschwerk mit 115% Zucker (ja das MUSS sein)

ging`s dann ins Auto und es musste natürlich ein Fatburger sein ! Die sind ja nicht so

zahlreich vertreten in den ÜSA, also wer weiss wann ich wieder einen bekomme.

DER WAR GUUUUT !

 

Danach dann noch ne 115% Zuckerschnitte, als Dessert.

 

Gut gestärkt ging es weiter nach Santa Monica. Sind so 20km von Hollywood entfernt.

Bin nicht durch`s Kaff gefahren, sieht dann eh alles gleich aus. Übern Freeway gehts schneller.

War dann auch recht schnell an "meiner" Stelle. Leider war`s bewölt, hat aber nicht geregnet.

Auch wieder traurig anzusehen das da die Obdachlosen auf den Grünanlagen schliefen.

Nicht wegen dem Anblick, eher wegen der Situation. Während ich Kohle für diesen

Urlaub "verprasse" und zusehe das ich ja nicht zuviel esse, müssen diese Leute...

na ... lassen wir das lieber ... Jedenfalls hab ich die Scenerie dann ein bisschen geknipst und gefilmt. Das gabs auch schöne bunte Blümche, auch etwas komisch zur Winterzeit. 

Ich war grad am Filmen und schwupps, surrt mir doch ein Kolibri vor die Linse und suckelt da an dem Blümche rum ! Ja holla ! Glück gehabt. Also hab ich versucht ihn so gut und so lange wie möglich festzuhalten. Das war nicht einfach. Vor allem wenn man draufzoomt.

Aber ich hab ihn ! IN HD ! :) Die Entfernung war ca. 1 Meter, deswegen konnte ich auch nicht gross rumhampeln, sonst wär er gleich wieder abgeschwirrt. Hab noch nie so`n Kolibri in "Echt" gesehen, so wild halt, wenn man`s so nennen kann :-)

 

Kurz noch schnell zu Ralphs (nem Supermarkt) wo ich auch seit Jahren ne Kundenkarte habe, damit man das bezahlt was "normal" ist, anstatt extra erhöhte Preise für die Faulen unter uns.

Is aber etwas "gehobener" bei Ralphs. Na, ich hab mich wie immer gut eingedeckt

mit Brot, Peanutbutter, Wurscht, Kääs (natürlich den gechmolzene Kram da) un paar Büchse halt.

Ich schmier mir halt mal gerne was drauf aufs extra weiche Brot. Hab auch "Vollkorn", was aber auch labbert, hehehe.

Danach bin ich weiter auf den Weg nach Malibu.

 

Am Strassenrand sieht man fast nur noch europäische Luxuskarossen parken. Der Hammer.

 

Hab auch wieder die komplette Fahrt gefilmt, falls das mal jemand haben will !? In Malibu hatt`s dann recht gut geschifft so das ich umgedreht bin und mich auf den Rückweg zum Jeffrey nach Highland gemacht hab. Sind ja immerhin 160km gewesen.

Leider auch wieder mit starkem Regen teilweise. Aber komischerweise hab ich keinerlei Auswirkungen des in Californien herrschenden Wetterchaos mitbekommen. Meist Sonne oder wenigstens bewölkt. Na ich beschwer mich nicht.

 

Bei Jeffrey angekommen gings auch gleich ab zu "Chilis", ein "Chain" Restaurant.

Da ich keinerlei Bedarf nach nem Buffet hatte wo ich mich eh nur wieder zugestopft hätte. Jedoch meine Portion "Country Fried Steak" war Alles andere als klein :(

Vor allm war da mehr Paniermehl, bzw. Bierteig dran als Fleisch. Das hab ich weggeknibbelt, muss ja net sein.

 

 

 

 

 

Wir waren da mit Jeffreys Freundin, seinem Bruder, und halt seiner Tochter,

die echt gut drauf ist und auch begabt.

 

Hab ihr das "Haus vom Nikolaus" gezeigt, bzw. gemalt.

Das kennen die da nicht :)

Ich so "siss iss se Hauss vom Niggoolauss" und halt in einem

Zug gemalt.

 

Hat se sofort kapiert, wie`s "Häussie" läuft und hinbekommen. Naja, jetzt keine

ultraschwere Aufgabe, aber ich kenn auf Anhieb ein paar ausgewachsene Leut`, die das net hinbringe :)

Gegen 0 Uhr haben wir uns dann gebettet, da ich mit Jeffrey ja pünktlich um 7 losfahren wollte.

 

Nicht aber ohne vorher nochmal ein Bild vor seinen Pokalen zu machen. Wie ich sagte, er ist auch

2 facher dB Drag Weltmeister, der kleine Mann ! :)

 

 

 

Zuvor haben wir uns noch paar Sandwiches geschmiert von den Sachen die ich schon eingekauft hatte.

 

 

 

Tag 05  Back to Las Vegas CES-Tag 1

 

Um 6 klingelts Telefon und weckt mich mit einem sanften "Üüüühh!!!".

Jeffrey iss auch schon wach und bis 7 war`s das ganze Haus ..... inklusive seiner beiden "Pinscher" dem Hasen der Tochter (incl. Tochter) Freundin und Pyton die mit mir mein Zimmer geteilt hat.

 

 

Draussen war`s bewölkt und der Wetterbericht verhiess Schlimmes. Deswegen pünktlich um 7 abgeschmiert nach Vegas.

 

Wir starteten im Nebel, aber nach 20 Minuten wars plötzlich

fast wolkenlos und ich sah zum ersten Mal wo Jeffrey überhaupt wohnt. Eigentlich ne schöne Gegend mit all den Hügeln.

 

 

Also fuhren wir in den Sonnenaufgang und sahen hier und da Schnee auf den Autos

die dann paar Meter höher über Nacht den Puderzucker draufbekommen hatten.

 

Schnee in der Gegend ist nicht gerade oft zu sehen... Wir hatten ein paar Anhöhen zu überwinden, wo es dann mal richtig weiss wurde. Es waren etliche Autos liegengeblieben über Nacht und diese wurden jetzt abgeschleppt. Hat ja auch kaum jemand Winterreifen drauf dort.

Selbstverständlich hat der Auslöser fleissig geklickt auf der Fahrt.

Einen Tankstopp mussten wir machen 100km vor Vegas. Natürlich hab ich mir gleich ne Gelegenheit mit Touristenattraktion ausgesucht. Wie`s in ÜSA so iss, iss da ja allesein wenig  grösser,. Und wenn ein Ort so trostlos ist, das es keinen Grund gibt da hinzufahren, dann wird da kurzerhand irgendwas installiert - was dann

DIE ATRRAKTION is ! So war es hier in das grösste Thermometer der Welt unter dem Jeffrey und ich uns ostiert haben zum "Gruppenbild".

 

 

Interessant wäre es meint er, wenn es im Sommer dann 100Grad anzeigt, wohlgemerkt Fahrenheit. Aber heute war es etwas weniger...

So fuhren wir dann weiter und erreichten ca. 20 Minuten später als geplant Las Vegas !

Erstmal ab zum "Ortsschild" und knipsen !

 

 

 

Danach durch den Moloch zum Convention Center.

Das hat fast 40 Minuten gedauert. Für nicht mal 8 Kilometer. Furchtbar.

Aber Wetter stimmte wenigstens. Ich hab dann Jeffrey an der Messe rausgelassen und wollte auf den angrenzenden Parkplatz. Kost halt 10 Dollar am Tag, aber so is das halt.

Rundum isses teurer in den Hotels. Leider war das Ding schon überfüllt so das ich wutentbrand doch erst zum Hotel bin, einchecken. Hoffentlich geht das so früh, dachte ich, war ja nichtmal 12.

Und hoffentlich taugt`s was, man hat ja schon Horrorgeschichten vom Wild Wild West (WWW) gehört...

Hat aber soweit alles geklappt. Mit Service free charge und Frühstück (naja) incl. 56 Dollar.

Und ich hab auch noch direkt nen Raum direkt am Auto bekommen. Mit Blick auf die

Skyline "VOM" New York. Besonders morgens und Abends recht nett.

Zimmer waren frisch renoviert. Und genau wie ich es mir vorstelle in nem Ami Motel !

Also, gute Wahl, auch wenn sich einige monieren würden, über die Hellhörigkeit der Wände.

Internet gibt`s halt keins und bis das Wasser morgens warm is dauert`s auch e bissi.

Meine Klimaanlage, die ja auch heizt, geht auch net. Aber so richtig stört`s mich net,

denn sooo kalt wird`s net. Also hab ich alles ausgepackt und wollte dann mit dem Bus

fahren, da man dort wohl gut hinkommt - mit den Linien. Nur mal zum Testen.

Hab mich dann über die Strasse getraut. 10 Spuren mit ner kleinen Insel in der Mitte.

Die fahren da ja auch wie die Affen, als Vollgas und druffhalte !

Auch in der Stadt.

Drüben angekommen steht da eine Mischung aus Penner und Hilfsarbeiter.

Sah aber nur so aus. Ein Stahlbauer der da einiges in Vegas mitgebaut hat.

Ok, jedenfalls hat er mir angeboten mir zu helfen, weil er auch in meine Richtung wollte.

Hätte ihm nur folgen müssen. Als er mir dann noch 50 cent anbot, die ich zu wenig hatte dachte ich mir ... naja , is wohl doch der erste Eindruck mal wieder falsch gewesen.

Dann hab ich gemerkt das ich meine Portemonaie im Zimmer vergessen hatte !

SCHAISE ! Und da sind die Zimmerschlüssel drin. SCHAISE ! Voll durchn Wind.

Der Bus fährt nur alle halbe Stunde. Als ich dann nen Ersatzschlüssel hatte,

Geld geholt, sah ich nur noch den Bus abfahren. SCHAISE ! Aber der Jeck stand noch da und hat tatsächlich auf mich gewartet. Fein denk ich ! Laufen wir halt zum nächsten Stop, 2 km weiter.

Na jedenfalls meinte er warum ich nicht mit meinem Auto vor seinem Appartement parke !

Wie was wo???

Eija, der wohnt direkt an der Messe. Ich müsste nur einen Zettel mit Apartementnummer ins Auto legen und schon geht das in Ordnung. Obwohl die da abschleppen wie die Weltmeister !

Ich weiss net was mich geritten hat, aber in der Hoffnung jedesmal 10 Dollar zu sparen hab ich`s ausprobiert.

Natürlich alles aus`m Auto genommen, nur der sicherheithalber :) Und ab in die Messe zu Fuss.

Waren nur ca. 150 Meter mehr wie der Parkplatz, der schon voll war. Also EIGENTLICH optimal.

Dann gings zur Registration... Ich könnte jetzt hier weiter im Roman schreiben, aber ich mach`s diesesmal kurz und sage: daß ich sage und schreibe 4 Stunden gebraucht hab bis ich meinen Eintrittsbadge hatte !

Trotz wochelang, vorheriger  Onlineregistrierung. Und ich war nicht alleine. So eine SCHAISE !

Dann wollten se mir noch 200 Dollar abluchsen und mich doch net reinlassen weil ich keine "Businesscard" hab, mit dem Logo des Arbeitsgebers drauf und meinem Namen.

AFFEN ! Braucht ich nie, brauch ich net, und will ich aach net !

Nachdem die mir dann den Tipp gaben, mir schnell selber eine zu drucken, war`s mir zu doof und ich bin direkt zu den Chef`s gelatscht.

Naja, um 17 Uhr war ich dann drin. Um 18 Uhr war dann schon Zappestreich. TOLL !

Immerhin hatte ich`s schon Montags hinter mich gebracht und konnte schon mal paar Leute abchecken.

Die waren dann auch noch bis 19 Uhr an den Ständen, so das dies doch noch ok war.

Dann hab ich noch erfahren, das dort free-wireless-internet verfügbar ist. Na zum Glück...

Somit is es auch fast egal, das mein Hotel das net anbietet...

Um 21 Uhr hab ich dann die Messe verlassen, mit dem unguten Gefühl im Bauch,  erstmal am nächsten Tag das Auto für teuer Geld irgendwo bei nem Abschlepper auslösen zu müssen.

Aber nix, es hat geklappt. Der RAV4 war noch da. Puuuh...

Gegen 23 Uhr bin ich dann ins Bett gefallen...

Natürlich nicht ohne vorher meine Bilder sortiert zu haben...

 

 

Tag 06  Las Vegas CES-Tag 2

 

Das wird jetz` kurz.

Uffgestanne, zum Breakfast gelatscht, was included war ....

 

mich mit Händ und Fuss zum Gamblers Breakfast vorgehangelt zur Bedienung

und gemerkt, daß medium Eier bei den Amis fast direkt aus dem Ei sind. Bäh.

Naja, soo schlimm war`s auch net. Hashed Browns (Kartoffelschnipsel gebacken) und bisskens Toast mit gesalzener Butter und Jelly. Der Kaffee kost` 1,71 und halt nochn Dollar Tip für die Bedienung. Und ich war gestoppte voll !

Danach hab ich mich entschieden nochmals bei den Apartements zu parken, da ich

ja schon wieder ebbes später war.

No Risk no Fun !

Heute stand aber nur rumlaufen an, was ich auch gemacht hab. Und halt zigtausendmillionen Leute und Bekannte treffen, was auch so geschah. Hier und da ein Auto geknipst und halt viel gebabbelt. Inwiefern die Zwansisch Leser jetzt an den Showcars Gefallen finden weiss ich nicht, aber hoffentlich wird`s net allzuuu langweilig.

Auch die Bilder mit meinen Bekannten, hab net alle genommen, aber paar sollten schon drauf.

Sind auch paar Kollegen aus Deutschland mit bei.

Is irgendwie lustig wenn man sich so weit weg von "dehaam" trifft. Bei Alpine, wo ich auch 2 Leute kenne, gabs ne "Kammer des Todes",wo 16 Stück 30cm-Bässe installiert waren und man einem Schalldruck von ungefähr 155dB ausgesetzt war.

Natürlich musste man Micky Mäuse tragen und nen Knopf gedrückt halten

damit auch ja nix passiert, na was solls, hab ich halt gemacht. Aber was lustig.

 

Iss aber nix, was ich net selber den ganzen Tag auch hab, wenns sein muss haha...

Und ein Boot haben die gebaut. Mal was Anderes. Bei uns undenkbar, dort normal.

Hat auch ca. 6000 Watt Musikleistung veraut.CRAZY !

 

Dann an jeder Ecke halt Mädels und irgendwelche Prominente.

Auch Mad Mike von

Pimp my Ride war da und hat mich aufm Maxxsonics Stand sogar noch gekannt, von letztem Jahr auf den World Finals...Na wer sacht`s dann...an mich erinnert mer sich halt hahaha.

Abends war ich zur Kicker Party eingeladen, bin aber um 8 Uhr totmüde ins Bett gefallen.

Net mal Hunger hatte ich. Vorher war ich noch beim Walmart und hab mir ein "Tracfone" geholt.

Ein Mobiltelefon was 13 Dollar kostet. Dafür kauft man dann für 20 Dollar 60 Minuten, kriegt bei Onlineregistrierung noch 20 Minuten dazu und kann dann ohne Registrierung

oder was weiss ich auch international telefonieren. Eigentlich net verkehrt.

Denke aber das Handy geht nur mit dieser Karte. Mit meiner D2 gings jedenfalls net.

Mal sehen was es taugt...

 

 

 

Tag 07  Las Vegas CES-Tag 3

 

So, wieder ein neuer Tag.

Dieser hat um 4:30 angefangen, da ich mich ja früh hinlegte und leider die Kicker Party (grosser Car Hifi Hersteller) sausen liess.

Also schön geduscht, lauwarm fing`s an, war wohl der Erste am Morgen, obwohl da rund um die Uhr in dem Laden was los is...

So nach 5 Minuten lauwarm wurde es dann endlich heisser.

Da ja die Klimaanlage nicht geht, wirds schon frisch über Nacht im Zimme :-)

Bin ich aber eh gewohnt von daheim, deshalb is das net so schlimm.

Ok, dann ging`s zum Frühstücken. Heute mal die Eier etwas fester bestellt.

War ok, so`n Tick hä s noch mehr sein können. Auch der Kellner war recht entspannt,

nicht so wie seine Kollegin, welcher die ganze Zeit rumgerannt iss, wie`n Huhn ohne Kopf...

Gut das die mich net bedient hat, ich wär ausgerastet...

Auch keinen Bacon hatte ich, sondern kleine Würschtelchen. So wie Nürnberger halt.

Also, wieder die Tagesration an Punkten schon intus gehabt. Das geht aber auch schnell immer.

Hab mir dann, bevor ich abgefahren bin, schnell ein paar Sandwiches gemacht, wie jeden Tag.

Aber nur je eines mit Wurscht und Kääs und eins mit Erdnussbutter und Grape Jelly.

Die Wurscht is mehr so ein Riesen Hot Dog in Scheiben :-) Gemacht aus Beef, Pork und Chicken.

Aber passt einigermassen zusammen mit der Honig Senf Sosse...

Klassisch halt. Gestern hatte ich auch nur das und abends keinerlei Hunger mehr.

 

Ok, Sachen gepackt und um 6:50 gings ab zur Messe. Bei schönem blauen Himmel an den Hotels vorbei. Heute hab ich mal nen längeren Weg genommen der aber schneller und entspannter zu absolvieren war.

Die 3 cent mehr Sprit isses mir dann wert. Is sowieso immer so ein Kram mit der Sparerei. Wegen den 10 Dollar am Tag Parken, riskier ich abgeschleppt zu werden, laufe weiter und hab den ganzen Tag ein ungutes Gefühl. Wenn wirklich der Karren weg wäre dann hätte ich ein Problem, bei meinem eng gesteckten Zeitplan.

Wird eh teurer die Reise .... und nur sparen nervt auf die Dauer.

Aber man muss es ja auch net raushauen mit Gewalt, gelle :)

Da war ich nun wieder am Gelände und konnte noch relativ weit vorne parken.

Bin erstmal rein und hab 1,5 Stunden gesurft. So paar Sachen erledigt und mal daheim angebimmelt, kost ja so kaum was. Mein "Tracfone" hab ich auch aktiviert, aber irgendwie wurde es erst gegen Abend freigeschaltet, aber jetz` gehts. Morgen mal nen Testanruf machen wieviel es kostet.

Hab durchs Onlineregistrieren 20 Zusatzminuten bekommen. Muss unbedingt rausfinden ob man den Service, wenn er ausgelaufen iss, jedes Jahr neu aktivieren kann. Das wär prima.

Gegen 10 bin ich dann in die Messe. Hab ja meine Videocamera mitgehabt da heute "Videotag" war.

Deswegen gibts auch weniger Fotos (Ok, 260 waren es trotzdem hehehe). Im Prinzip wieder mehr was für die "Insider" und Car Hifi Fans und weniger für die Zwansisch Leserschaft, aber wer weiss, Autos sinds ja immerhin und man sieht wie verrückt da gebaut wird. Vor allem die grossen Trucks und Strassenkreuzer.

(Anm. ZWANSISCH: Alle Bilder im nächtsen Frame unter "Fotogalerie")

War wieder bei meinem Kollegen Olli bei Microsoft Auto und hab mich mal mit ihm bei nem besseren Licht ablichten lassen. Übrigens, kuckt mal bei Youtube nach Bill Gates Keynotes zur CES. Scheint ein lustiges Video zu sein. Ich selber hab`s noch net gesehen.

Jo, was gibts noch zu sagen, ausser das ich wieder alte Bekannte getroffen hab, die ich bisher

nicht auf der CES erblickt hab. Darunter auch Scott Owens, der derzeitig offiziell lauteste dB Dragger der Welt, der mit seinem Ford Truck mit 8 Lautsprechern, extrem Modifikation, 100nochwas Batterien, 36 Endstufen usw. usf. 180,2 dB als Höchstwert hat.

Wohlgemerkt in der Extremklasse, wo Autos quasi gepanzert sind. Ihn werd ich in ein paar Tagen in Phoenix besuchen, zusammen mit Alma Gates, einer älteren Lady die auch schon Weltmeister mit ihrem lauten Auto wurde. Mehr dazu später.

Bei Alpine hab ich mir von einem der Erbauer, Gary Bell, mein alter Bekannter, ein kleines Interview erlaubt, wo er bisschen in meine Cam erklärt hat, was es mit dem Boot und dessen Bau so auf sich hat.

Wayne Harris hab ich auch endlich getroffen, den dB Drag Boss, welcher meine Bass Race Europameister Lederjacke Jacke mithatte und somit war ich wohl der Erste der seine Trophähe für die 2007 Weltmeisterschaften erhielt.

Leider hat das mit dem Namendraufsticken nicht geklappt, schade.

Bei den Kinetik Jungs war ich auch wieder ne längere Zeit, is immer lustig. Und die haben mich auch schon wieder eingeladen zum Dinner morgen. Die sind dieses Jahr die Einzigen, deren Einladung ich annehme.

Bin einfach zu kaputt gewesen. Was soll ich mich unnütz vollstopfen und in lauten Clubs rumhängen, wo nur wieder Hupfdolen, die ich das ganze Jahr über eh um mich hab, bei viel zu lauter Musik rumspringen, so das man sich heiser brüllt.

Nee, die Zeiten sind rum :)

Ab und an gerne, aber net unter diesen Umständen.

So gegen 18:30 bin ich dann abgedüst. Nochmal schnell das Homedepot besucht auf der verzweifelten Suche nach Plastikklappboxen, die es bei uns an jeder Ecke für 3 Euro 50 gibt.

Das Homedepot war übrigens nur 2 Minuten von meinem Hotel weg, nur in die andere Richtung. HMPF. Da isses dann doof, kein Internet zu haben und Google Earth anschmeissen zu können. Aber hab ich dort endlich meine Klappbox bekommen?

NEE ! KEINE CHANCE ! Kennen die net da. Da hab ich mir für 2 Dollar

halt en Babbedeggelkaste ("Pappkarton" für die "Nicht-Hessen") genommen. Damit unten nix rausfällt, dacht ich mir, fragst ob net jemand schnell nen Streifen Klebeband drübermachen könnte  -  nee, das macht man hier nicht.

Eijadann, egal, find schon auf der CES jemand der mir ne Rolle gibt, damit ich wegen einem Streifen keine Rolle für 5 Dollar kaufen muss...

An der Kasse kam dann ein anderer freundlicher Mensch an, der das wohl mitbekommen hat und der hat mir dann doch noch das Ding unne zugebabbt.

Na bitte, geht doch. Letzte Aktion für heut dann noch beim In-n-Out Burger vorbeischmieren und paar frische Fritten kaufen. Die werden aus frisch geschälten

Kartoffeln in so ner Presse geschnitten und fritiert. Deswegen schmecken die auch anders. Nix gefroren.

Naja, obs gesund iss? Mir egal :) Aber Burger hat keiner mehr reingepasst.

Dann also schnell Bilder noch sortieren und den Bericht hier tippen. Wird irgendwie doch immer wieder mehr.

Muss mich kürzer fassen. Das is ja jedesmal gleich 2-3 Stunden Arbeit. Soll doch erstmal nur "provisorisch" sein.

Naja, was soll´´ s, wir werden sehen wie ich Zeit hab das weiterzuführen. Nur am Ende der Reise steht ja der grosse Bericht an, deswegen doch lieber nur paar Stichpunkte demnächst.

Okis Keynotes, hahaha...

Also, bis dann !

 

Mit freundlichen Grüssen
With Best Regards
Michael Müller
(Notebook)